Advent-Schule bekommt Logo

Endlich ist es soweit. Die Advent-Schule Heilbronn bekommt in ihrem 3. Jahr nun auch ihr eigenes Logo. Entwickelt wurde dieses in einem Wettbewerb zwischen Schülern der Heilbronner Johann-Jakob-Widmann-Berufsschule. Vier Teams, bestehend aus jeweils zwei Schülern der Abschlussklasse der Mediengestalter, hatten sich unter der Leitung der Fachlehrer Udo Auras und Daniel Krause die Entwicklung eines neuen Logos zur Aufgabe gemacht. Von jedem Team wurden mehrere Vorschläge erarbeitet und präsentiert. Der Entscheidungsprozess, welcher dieser Vorschläge am besten zur Schule passt, war sehr schwierig und langwierig. Alle Ideen waren sehr gut. Letztendlich hat der Vorschlag der beiden Schüler Danny Franz und Eric Römer den Zuschlag bekommen. Der nun gewählte Ichthys ist ein häufig genutztes Symbol im konfessionellen Bereich und stellt somit auf Anhieb die Verbindung zum Schulträger, einer Freikirche, her. Hier ein Auszug aus der „Corporate Identity Guideline“ der Entwickler: „Der Kreis definiert das Vollkommene, Unendliche, ebenso aber auch die Gemeinschaft.  Der Fisch steht für die Kinder. Das Blau symbolisiert Wasser, es steht für die Taufe bzw. den Segen Gottes. Hier soll das Wasser aber auch als Wohlfühlort des Fisches gelten und damit der Kleinkinder. Der Fisch steht in einem Winkel, der nach oben zeigt, dies symbolisiert Fortschritt, Bildung und Wachstum.“ Weiterhin ist auch die Spitze des Fisches zu beachten, der an der Grenze schnuppert; wie Kinder eben so sind. Die Advent-Schule ist bisher konzeptionell als Grundschule gedacht, das Logo wäre aber auch bei Erweiterung um eine Realschule sehr passend. Die Advent-Schüler in Heilbronn freuen sich jedenfalls schon riesig auf die Sommerferien, mindestens, weil sie dann ein T-Shirt mit dem Logo ihrer Schule überreicht bekommen. Die Advent-Schule bedankt sich ganz herzlich bei der JJWS für ihr Engagement und die tiefgründigen, professionellen Entwürfe und wünscht den Berufsschülern einen erfolgreichen Start in ihr Berufsleben als Mediengestalter.